Lystfiskerens paradis

Die Ostseite des Langeland ist ein Paradies für Angler. Entlang der Küste gibt es viele gute Möglichkeiten, um Forellen zu fangen und Langelandsbelt gibt es viele cod. Viele von ihnen von beträchtlicher Größe. Aber es gibt auch gute Möglichkeiten, Plattfische fangen und - zur richtigen Zeit - Hornhecht.

Allerdings, Kabeljau, zieht die meisten Angler. Die meisten kommen aus Deutschland, den großen Fisch zu fangen.

Einer von ihnen ist Dietmar Zischkale aus DülmenSehen Sie seinem Bericht hier>>>>

 

 

Bootsverleih & Kutterfahrt

Der Sportboothafen von Spodsbjerg ist Ausgangspunkt vieler Angelfahrten auf der Ostseite der Insel Langeland. Ihr eigenes Boot können Sie bequem über eine Rampe zu Wasser lassen bzw. wieder an Land holen. Genügend Parkplätze für den PKW und Trailer sind ebenfalls vorhanden. Von Spodsbjerg aus erreichen Sie in wenigen Minuten die besten Angelplätze im Langelandbelt. Ob man Plattfische, Dorsch oder Meerforellen fangen will spielt hier vor Spodsbjerg überhaupt keine Rolle. Flachwasserbereiche mit sandigem oder steinigen Untergrund, sowie steile Kanten und sehr tiefes Wasser bis über 50m liegen hier ganz dicht beieinander. Sogar im Sommer werden deshalb auch immer Dorsche von über 20kg gefangen.

Außerdem können Sie sich im Hafen ein Boot mieten, um Ihr Glück selbst zu versuchen oder Sie buchen eine Angeltour auf einem der Kutter. Nähere Informationen siehe Link: Bootsvermietung.

Sportfischerei in Dänemark fordert einen Fischereischein. Dieser Schein kostet 185,- Dkk pro Jahr, 130,- Dkr pro Woche und 40,- Dkr pro Tag. Fischereischein ist im Hafenbüro erhältlich.

Bei schlechtes wetter können Sie Ihren Glück in dem 20.000 Quadratmeter großen "Put und Take" See, nördlich vom Hafen probieren.

Lystfisker DVD 2014